Facebook für Fotografen

Analysen, Likes und neue Kunden … darum brauchst du spannende Inhalte.

Facebook kennt inzwischen wirklich jeder, und sehr viele, insbesondere junge Menschen haben ein eigenes Facebook Profil. Damit erzähle ich euch sicher nichts wirklich neues. Doch heute soll es um die Frage gehen, warum Facebook auch für Fotografen sinvoll ist. Zuerst erstellt man eine neue Facebook Fanpage auf der man seine Fotos teilen kann und mit den Menschen ins Gespräch kommen kann.

facebook-laptop

Ganz klar, mit Facebook Fanpages erreicht man sehr viele Menschen und dies auch weltweit. Das ist selbstverständlich noch lange nicht alles. Mit hilfe der Fanpages hat man ein tolles Werkzeug an der Hand, das Statistiken erstellen kann und das diene Besucher analysiert. Dadurch kannst du deine Zielgruppe besser kennen lernen und sie noch konkreter ansprechen. Dies geht sehr gut, wenn du immer wieder aktuelle Angebote postest und Einblicke in deine Arbeit gewährt. Je schöner, spannender oder beeindruckender desto mehr Likes gibt es in der Regel auf die Bilder.

Das schöne daran ist, das du als Fotgraf nicht so viel tun musst um den Bekanntheitsgrad zu steigern, denn wenn die ersten Freunde deine Bilder teilen und liken werden auch weitere Menschen auf deine Fotografische Tätigkeit aufmerksam. Wichtig ist dabei das du regelmäßig postest und weiterhin interessante Inhalte verbreitest. Als kreativer Mensch solltest du ja Ideen ohne Ende haben. Falls dir aber doch auf einmal gute Bilder zum posten Ausgehen findest du im Internet schnell viele spannende und kreative Fotoideen um deine Facebook Timeline immer aktuell und interessant zu gestalten. Schließlich willst du ja das deine Freunde deine Bilder teilen um so neue Leute, neue Fans, zu bekommen.

Ein weiterer Vorteil von Facebook Fanpages ist die einfache Interaktion mit potentiellen Kunden. Das heißt, das nicht nur andere über dich sprechen können, sondern Interessierte können sehr einfach und mühelos mit dir den Kontakt aufnehmen. Außerdem sind die Fanpages kostenlos. Dies erspart dir größere Investitionen in Dinge wie zum Beispiel eine Website. Das ist gerade für den Anfang eine gute Sache, da du keine Kosten hast die du aus eigener Tasche bezahlen musst.

Die Fotografen von National Geographic

„Yes, they can chance the history“

Die verschiedenen Facetten und die Macht der Fotografie.  National Geographic war schon immer bekommt für die besten Naturaufnahmen überhaupt. Hier sieht man mal einiger der Künstler hinter den Bilder und was Sie antreibt. Hat mich wirklich gepackt und kann ich absolut weiterempfehlen. Knapp 6 Minuten die mich wieder richtig motiviert haben 😉

 

 

Die wichtigsten Fotografie Seiten (Ergänzung)

Einer meiner ersten Artikel im vergangenen Jahr hat sich mit dem Thema Fotoseiten beschäftigt. Ganz konkret mit Foto/SocialMedia Seiten. Hier  bin ich gerade noch über ein Top10 Liste gestoßen die ich euch nicht vorenthalten möchte:

Die 10 Besten Fotografie Seiten auf Independent.co

Einige davon hatte ich bereits vorgestellt, die sind uns denke ich mal soweit auch bekannt.  Für einige wird die Liste aber sicher trotzdem interessant sein.

Kennt ihr noch andere gute Seiten auf denen Ihr eure Bilder regelmäßig Teilt ? Schreibt Sie doch einfach  in Kommentare.

Wozu brauche ich eine Fanpage für meine Bilder?

Damit wäre geklärt was eine Facebook Fanpage überhaupt ist, aber vielleicht ist der genau Nutzen für dich als Fotograf immer noch nicht so ganz klar?

Kein Problem, darauf werde ich nun noch genaer eingehen. Die Facebook Fanpage lässt sich zur Kundenaquise nutzen. Das bedeutet du kannst neue Kunden gewinnen.

camera-display

Dies geschieht bei Facebook auf einem smarten, indirekten Weg. Sprich du wirst niemanden mit deiner Werbung großartig stören, sondern dich eher langsam in das Gedächtnis der Menschen bringen. Das klingt jetzt im ersten Moment so, als wäre das ein langer Prozess. Das ist es allerdings nicht, da auf Facebook täglich so viele Interaktionen passieren, das es sehr schnell geht, vorausgesetzt, du pflegst die Seite.

Auch das pflegen einer Facebook Seite ist kaum Aufwand und benötigt deutlich weniger Kentnisse wie bei einer normalen Website. So hast du deutlich mehr Zeit für deine eigentliche Berufung, das fertigen von wundervollen Bildern. Und dennoch kannst du mit wenig Aufwand deine Bekanntheit steigern.

Da Fotografen in der Regel sehr kommunikative Menschen sind, wird es dir sicherlich leicht von der Hand gehen entsprechende Posts mit eigenen Bildern zu erstellen um dich zu vermarkten. Du kannst auch von öffentlichen Gesprächen bis hin zu privaten Nachrichten alles abdecken und so dir und deinen Kunden den Raum anbieten, der benötigt wird beziehungsweise einen Raum der allen Beteiligten ein angenehmes, heimeliges Gefühl gibt.

Dadurch lässt sich die Zufriedenheit der Kunden steigern und sie werden dich immer Bedenken wenn es um das Thema Fotos geht, da das Facebook Marketing sehr dezent und Nachhaltig ist, obwohl es sich um etwas allgegenwärtiges Handelt, aber in einem Positiven Sinne von den anderen Facebook Nutzern wahrgenommen wird.

Ist Facebook die beste Plattform für Fotoliebhaber?

Facebook bedeutet schon längst viel mehr wie nur diese eine, soziale Plattform. Das Unternehmen hat schon sehr ähnliche Dimensionen wie Google und man kann damit inzwischen fast jeden Bürger über einen Kanal erreichen der zu Facebook gehört.

Für dich als Fotograf könnte Instagram eine bedeutende Rolle einnehmen. Instagram ist eine Fotoplattform. Hier kann man seine Bilder nah belieben teilen, veröffentlichen und vermarkten. Das praktische dabei ist, das du nicht jedes Mal einen eigenen Instagram und einen eingenen Facebook Post erstellen musst, denn es gibt die Möglichkeit Instagram Posts direkt in die Facebook Chronik zu übernehmen.

Dies hat den Vorteil, das du mit wenig Aufwand noch mehr Menschen erreichen kannst. Ein weiterer Vorteil, den Instagram bietet ist, das du Fotos teilen kannst ohne das sie in deiner Chronik angezeigt werden. Auch lässt sich sehr licht für jeden einzelnen Beitrag einstellen, wer ihn sehen kann. Dies kann von einer einzigen Person über eine bestimmte Personengruppe bis hin zur Öffentlichkeit sein.

Der nächste Vorteil von Instagram ist, das sich dort auch relativ viele professionelle Fotografen tummeln. Dies ist gut für dich, weil Du dir bei Kollegen ohne Aufwand anregungen für eigene Ideen holen kannst. Auch der Bequeme Austausch mit anderen ist möglich und wer weiß, vielleicht entsteht dadurch auch mal ein größeres Projekt mit anderen Fotografen, das der Öffentlichkeit präsentiert wird.

instagram

Ein weiterer Vorteil von Instagram ist auch die sehr handliche, leicht zu bedienende App für Mobilgeräte. Damit kannst du deine Bilder nach Belieben auch noch spielend leicht verändern und verbessern um eine vielfältigere Auswahl zu präsentieren und dadurch mehr Menschen anzusprechen, da sie sehen wie aufregend, verschieden und ansprechend deine Bilder sind, obwohl es sich immer um das gleiche Motiv handelt.